Sikkens Quality Time

Großes Rahmenprogramm

Zehn Jahre sind seit der Fertigstellung der Firmenzentrale des Bauunternehmens Köster GmbH in Osnabrück vergangen. An dem großen Gebäudekomplex sorgen 500 Holzfenster für Licht und Luft. Der Malerbetrieb Bruckschen aus Ibbenbüren gab ihnen mit Sikkens Lasuren wieder neuen Schutz und frisches Aussehen.

„Alles unter einem Dach“: Arbeits- und Lebensraum in einem sollte die Zentrale des Bauunternehmens Köster in Osnabrück für die Mitarbeiter sein. Das Architekturbüro struhk architekten aus Braunschweig setzte den Wunsch um und gestaltete einen modernen Gebäudekomplex. Diesen konnten die 300 Mitarbeiter im Jahre 2002 beziehen. Für eine helle und freundliche Arbeitsatmosphäre sorgen die großen Glasflächen der insgesamt 500 bodentiefen Naturholzfenster und -flügel. So schön diese holzumrandete Aussicht auch ist: Rund sechs Jahre nach der letzten Renovierung war es Zeit für einen neuen Schutz mit Sikkens Cetol.

Der Witterung ausgeliefert

Alle 500 Fenster am Gebäude sind der Witterung mehr oder weniger direkt ausgesetzt. Deshalb fand der technische Berater von Sikkens, Oliver Kowaljow, bei seiner intensiven Begutachtung verblasste und rissige Holzrahmen vor. Zum Schutz der rohen Holzstellen, wo die Altbeschichtung entfernt werden musste, riet der Fachmann zu einer Lasur, die tief in das Holz eindringt, sehr gut die Feuchte reguliert und einen hohen UV-Schutz bietet. All dies erfüllt die Dünnschichtlasur Cetol HLS extra. Zur Renovierung aller Fenster empfahl Oliver Kowaljow einen Dreifachschutz: Die Rahmen sollten mit der Renovierlasur Cetol HS Color grund- und zwischenbeschichtet und einmal mit Cetol Novatech schlussbeschichtet werden. Die Lasuren garantieren einen hohen UV- und Wetterschutz. Ein weiterer Pluspunkt für den Auftraggeber: Cetol Novatech ist besonders wirtschaftlich in der Renovierung von Holzflächen.

Von Fenster zu Fenster

Die Entscheidung war getroffen, der richtige Farbton gemischt, Malermeister Christian Bruckschen konnte mit seinen zwei Mitarbeitern im Mai 2012 beginnen. Zunächst wurde die Altbeschichtung gründlich angeschliffen und in den kritischen Bereichen wie den Wasserschenkeln komplett entfernt. Die rohen Holzstellen erhielten eine Behandlung mit der Bläueschutzimprägnierung Cetol Aktiva und mit Cetol HLS extra. Die offenen VFugen verschlossen sie mit dem elastischen Fugensiegel Kodrin Seal. „Das A und O bei diesem Projekt war ein sehr sauberer und gleichmäßiger Auftrag der Grund- und Zwischenbeschichtung. Denn das ist die Basis für eine einwandfreie Schlussbeschichtung. Wir haben uns quasi mit jedem Fenster erst „angefreundet“, um den optimalen Anstrich zu erzielen“, erklärt Christian Bruckschen. Auch für ihn als erfahrener Malermeister und Gründungsmitglied der Malerinnung Rheine war es ein außergewöhnliches Projekt, Da die Maler immer blockweise vorgingen und nicht jedes Fenster vorgearbeitet werden musste, bedurfte es einer guten Zeitplanung. Um auch bei den teilweise hoch sommerlichen Temperaturen lasieren zu können, „sperrten“ die Maler die Hitze mit Sonnenschutzrollos an den Brüstungen aus.

Bereits während der Arbeit erhielten die Maler von Mitarbeitern, die dank der Glasfronten freie Sicht auf die Malerarbeiten hatten, viel Lob – direkt durch die geöffneten Fenster. Auch der Auftraggeber zeigte sich nach Abschluss der Arbeiten mit dem Ergebnis hoch zufrieden und hob vor allem die saubere und zuverlässige Ausführung hervor. So soll es sein, und wie es der Zufall will, deckt sich der Anspruch von Sikkens mit der Firmenphilosophie von Köster: „Unser Geschäft ist es, unseren Kunden bessere Geschäfte zu ermöglichen“. Malerbetriebe, Auftraggeber und Architekten können sich auf Service, Beratung und Produkte verlassen, mit denen sie ihr Geschäft oder ihr Projekt noch erfolgreicher gestalten. Dazu gehört auch der Holzpflege- und Wartungsservice von Sikkens: Alle 500 Fenster werden nun jährlich inspiziert und gegebenenfalls gewartet. Nur so können Hagelschlagschäden und andere mechanische Schäden zeitnah erkannt und beseitigt werden. Für das Gebäudemanagement des Auftraggebers ist dies eine sichere, nachhaltige und auf lange Sicht kostenmindernde Investition.

Produkte



Hier wurden folgende Produkte verwendet

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Mehr dazu erfahren Sie hier: Google-Analytics-Information

Diese Meldung nicht mehr anzeigen