star social-channel-googleplus surface account images colour extern-link map location store-on star brush paint-rol paint tester conditions delivery payment minus_16px plus_16px close_16px arrow-down_16px arrow-up_16px arrow-right_16px selected_16px email external-link social-facebook social-googleplus social-twitter list work business clients painters-icons-v2-source_pdf social-channel-facebook social-channel-instagram social-channel-instagram2 social-channel-twitter social-channel-youtube carrousel_prev carrousel_next download save-colour-off shopping-cart shopping-list store-finder search share save-colour-off2 save-colour-on info-off info-on workspace loader close

Farbstarker Hintergrund für die Ausstellung „Fantastische Frauen"

Die berühmte Schirn Kunsthalle Frankfurt zeigt eine große Übersichtsschau zum Thema Künstlerinnen des Surrealismus. Die Ausstellungswände wurden mit Alphacron Pure von Sikkens beschichtet. Denn die superfeine Innenwandfarbe überzeugt mit einer langlebigen und brillanten Farbästhetik – gerade auch bei tiefen, leuchtenden Farbtönen.

Beim Stichwort Surrealismus fallen einem meist Maler wie Salvador Dalí oder René Magritte ein. Doch es gibt in der Anfang der 1920er-Jahre in Paris gegründeten surrealistischen Bewegung auch viele Künstlerinnen, die genauso spannend sind. Ihnen – den bekannten und vor allem weniger bekannten – hat die Schirn Kunsthalle Frankfurt in diesem Frühjahr eine große Ausstellung gewidmet: „Fantastische Frauen. Surreale Welten von Meret Oppenheim bis Frida Kahlo”. „Mit der Ausstellung ‚Fantastische Frauen‘ präsentieren wir in der Schirn eine Premiere: Rund 260 Werke von 34 Künstlerinnen eröffnen unseren Besucherinnen und Besuchern eine gänzlich neue Perspektive auf die surrealistische Kunst. Es ist ein umfassender Überblick über die dezidiert weibliche Seite der Bewegung, wie er bislang noch nicht zu sehen war”, wie Dr. Philipp Demandt, Direktor der Schirn Kunsthalle Frankfurt, betont. „In der Zusammenschau werden das internationale Netzwerk, die unglaubliche Vielfalt und die beeindruckende Eigenständigkeit der bekannteren wie auch unbekannteren Künstlerinnen des Surrealismus deutlich“, ergänzt Dr. Ingrid Pfeiffer, Kuratorin der Ausstellung.

Der perfekte Rahmen für die bekannten und – noch – unbekannten Werke

Damit alle der rund 260 Kunstwerke – von 80 Leihgebern aus verschiedenen Ländern – angemessen präsentiert werden können, haben die Ausstellungsmacher die ganze Galerie in der Schirn für die Gemälde, Papierarbeiten, Skulpturen, Fotografien und Filme frei geräumt. Zudem wurden 3.000 Quadratmeter Innenwände in intensiven Farbtönen beschichtet, die einen farbstarken Hintergrund für die einzigartigen Exponate bildeten. Hier kam AkzoNobel ins Spiel. Nach verschiedenen Musteranstrichen empfahl AkzoNobel-Mitarbeiter Benjamin Wenger, Technischer Verkaufsberater für den Profibereich, dem Verarbeiter Alphacron Pure von Sikkens. Denn die superfeine Innenwandfarbe sorgt dank ihres perfekten Verlaufs für eine hochwertige und nahezu strukturfreie Oberfläche und zeichnet sich auch bei tiefen, brillanten Farbtönen durch eine edelmatte Optik und langlebige Farbästhetik aus. Außerdem ist die Beschichtung höchst widerstands- und reinigungsfähig gegen Oberflächenspuren, was angesichts der hohen Besucher*innenfrequenz in der Kunsthalle ebenfalls für die Premiumfarbe von Sikkens sprach. So lassen sich etwaige Markierungsspuren sowie leichte Verschmutzungen ganz leicht mit einem Mikrofasertuch entfernen, zudem glänzen die Oberflächen auch bei mechanischer Belastung nicht auf. Weitere Pluspunkte von Alphacron Pure sind ihre ausgezeichnete Deckkraft und hohe Ergiebigkeit sowie ihre exzellenten Verarbeitungseigenschaften. Die makellose Oberfläche der Premiumfarbe hat die Verarbeiter und Ausstellungsmacher in Frankfurt vollends überzeugt; die Farbe wurde von der MEG-Filiale in Darmstadt geliefert.

Eingesetzt in vielen Museen

Die Innenwandfarbe hatte zuvor schon bei der Renovierung des Amsterdamer Rijksmuseums, im Deutschen Historischen Museum in Berlin und in der Alten Pinakothek in München ihre Museumseignung erfolgreich unter Beweis gestellt. Um die weltbekannte Sammlung von 8.000 Objekten aus 800 Jahren der niederländischen Kunstgeschichte im Rijksmuseum wieder angemessen in Szene zu setzen, kam Alphacron Pure in 60 historischen Farbtönen zum Einsatz. Außerdem wurden acht neue Töne exklusiv für das Museum entwickelt. Für die Sonderausstellung über den deutschen Kolonialismus im Deutschen Historischen Museum Berlin bot Alphacron Pure genau die richtige Farbpalette und Oberflächenqualität, um die verschiedenen Aspekte der Ausstellung gezielt zu betonen. Damit die Kunstwerke der Alten Pinakothek in München, eine der bedeutendsten Gemäldegalerien der Welt, perfekt in Szene gesetzt werden konnten, wurden einige Ausstellungsräume in einem dunklen Graubraun gestrichen. Dazu war eine Innenwandfarbe gefragt, die sowohl für Streiflicht als auch für dunkle Farbtöne geeignet ist. Wieder ein klarer Fall für Alphacron Pure

Bilder: © Schirn Kunsthalle Frankfurt 2020, VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Foto Norbert Miguletz

Info zu Produkten / Farbkollektionen

Alphacron Pure