star social-channel-googleplus surface account images colour extern-link map location store-on star brush paint-rol paint tester conditions delivery payment minus_16px plus_16px close_16px arrow-down_16px arrow-up_16px arrow-right_16px selected_16px email external-link social-facebook social-googleplus social-twitter list work business clients painters-icons-v2-source_pdf social-channel-facebook social-channel-instagram social-channel-instagram2 social-channel-twitter social-channel-youtube carrousel_prev carrousel_next download save-colour-off shopping-cart shopping-list store-finder search share save-colour-off2 save-colour-on info-off info-on workspace loader close

Arbeitsumfang genau definieren

Geschäftsbetrieb Arbeit

Ein genauer Arbeitsumfang oder Projektplan – eine detaillierte Liste der zu erledigenden Aufgaben für den Auftrag – unterstützt Sie dabei, vorausschauend zu planen, die Kunden zufrieden zu stellen und unbezahlte zusätzliche Arbeit zu vermeiden.

Oberfläche abmessen

Beginnen Sie zunächst mit der genauen Abmessung der Oberfläche, also Wände und Leisten, wobei Fenster, Türen und Beschläge zu berücksichtigen sind. Nur mit diesen Angaben können Sie mit dem Kunden die erforderliche Farbmenge und den Arbeitsumfang für den Anstrich vereinbaren.

 

Räumlichkeiten vorbereiten

Dies ist ein Punkt, den Kunden oft vergessen. Wenn Sie dies in Ihrem Preisangebot klar angeben, verläuft das Projekt reibungslos. In den Räumen können noch Möbel vorhanden sein, die entfernt und gelagert oder geschützt werden müssen. Preisangebot  für alle anfallenden Kosten.

 

Oberfläche überprüfen

Überprüfen Sie den aktuellen Zustand aller zu streichenden Oberflächen – Wände, Holz- und Metallarbeiten. Berücksichtigen Sie Zeit und Material für die Vorbereitung. Dies kann intensivere Arbeiten wie das Ablösen von Tapeten und das Abschleifen von Holz und Putzoberflächen umfassen.

 

Finish vereinbaren

Wenn Sie sich mit dem Kunden über die zu streichende Oberfläche geeinigt haben, ist der nächste Schritt das Finish . Bieten Sie dem Kunden Ihr Fachwissen an und empfehlen Sie die Art der Farbe, die Anzahl der Anstriche sowie alle erforderlichen Grundierungen.

 

Farbe auswählen

Erstellen Sie noch eine Liste aller zu verwendenden Farben, einschließlich der Farbcodes und der Oberflächen, auf denen die einzelnen Materialtypen aufgetragen werden sollen. Mit all diesen Elementen können Sie ein genaues Preisangebot erstellen.

Ein genau definierter Arbeitsumfang hilft bei der Vorausplanung und sorgt für Kundenzufriedenheit
p1_b1_02_-_get_a_perfect_scope_of_work_for_your_next_job1b.jpg

Neu