star social-channel-googleplus surface account images colour extern-link map location store-on star brush paint-rol paint tester conditions delivery payment minus_16px plus_16px close_16px arrow-down_16px arrow-up_16px arrow-right_16px selected_16px email external-link social-facebook social-googleplus social-twitter list work business clients painters-icons-v2-source_pdf social-channel-facebook social-channel-instagram social-channel-instagram2 social-channel-twitter social-channel-youtube carrousel_prev carrousel_next download save-colour-off shopping-cart shopping-list store-finder search share save-colour-off2 save-colour-on info-off info-on workspace loader close

7-Schritte-Checkliste für neue Projekte

Geschäftsbetrieb Arbeit
Projektplan und -checkliste für Berufsmaler

Mit der Projektcheckliste können Sie überprüfen, ob alle wichtigen Punkte abgeklärt wurden, bevor Sie mit der Arbeit beginnen.

 

1. Farbe prüfen

Hat sich der Kunde für eine Farbe entschieden? Die Beratung des Kunden ist zwar eine wertvolle Chance, Ihr Fachwissen zu teilen, die endgültige Entscheidung sollte jedoch bei dem Kunden liegen. Dokumentieren Sie die entsprechenden Farbcodes oder -namen, um zusätzliches Kundenvertrauen zu schaffen.

 

2. Arbeitsumfang prüfen

Haben Sie im Arbeitsumfang alle Details zum Projekt erwähnt? Dazu zählen zum Beispiel Vorbereitungsarbeiten, Farbcodes, mögliche Anzahl der Schichten, zu lösende Probleme, Sonderwünsche und zu streichende Oberflächen. Am besten ist es, dies alles im Voraus abzuklären, bevor Sie mit der Arbeit beginnen. Damit wird dem Kunden  auch verdeutlich, dass sie es mit einem Profi zu tun haben.

 

3. Produkt prüfen

Sobald der Arbeitsumfang fixiert ist und bevor Sie sich auf Fristen und einen Projektplan festlegen, sollten Sie Ihre Betriebsmittel überprüfen. Können Lieferanten in dem vorgegebenen Zeitrahmen alles bereitstellen? Gibt es besondere Finishs , deren Lieferzeit etwas länger dauert? Berücksichtigen Sie auch die Grundierungen und alle benötigten Werkzeuge.

 

4. Ausrüstung prüfen

Ist eine spezielle Ausrüstung erforderlich, wie zum Beispiel extra lange Leitern oder eine Hochleistungsschleifmaschine? Ist Ihr übliches Werkzeug für diesen Auftrag noch brauchbar?

 

5. Kollegen prüfen

Wenn für bestimmte Arbeitsschritte eine zusätzliche Fachkraft nötig ist, zum Beispiel ein Stuckateur, sollten Sie prüfen, ob er Zeit hat und wie hoch sein Stundensatz ist. Erst dann lassen sich Kosten, Zeitpläne und ein Projektplan genau festlegen.

 

6. Vertrag prüfen

Ein detaillierter Kundenvertrag  muss den Arbeitsumfang zusammen mit den Zahlungsbedingungen, Einzelheiten zu Ihren Versicherungen und Garantien, allen Verpflichtungen des Kunden, die Ihnen den Zutritt zum Raum verschaffen, und allen sonstigen Bedingungen enthalten. Beginnen Sie die Arbeit erst dann, wenn der Kunde den Vertrag sorgfältig durchgelesen und unterschrieben hat.

 

7. Kosten prüfen

Wenn Sie eine Vorausgebühr vereinbart haben: Wurde diese bereits bezahlt?

 

Nach vereinbartem Arbeitsumfang Betriebsmittel überprüfen
p1_b1_18_-_your_new-project_checklist1b.jpg

Neu