star social-channel-googleplus surface account images colour extern-link map location store-on star brush paint-rol paint tester conditions delivery payment minus_16px plus_16px close_16px arrow-down_16px arrow-up_16px arrow-right_16px selected_16px email external-link social-facebook social-googleplus social-twitter list work business clients painters-icons-v2-source_pdf social-channel-facebook social-channel-instagram social-channel-instagram2 social-channel-twitter social-channel-youtube carrousel_prev carrousel_next download save-colour-off shopping-cart shopping-list store-finder search share save-colour-off2 save-colour-on info-off info-on workspace loader close

DIE GOLDENE WELLE

Die internationale Hotelkette Ramada hat im März 2011 in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes ein Luxus-Hotel eröffnet. Bei der farblichen Gestaltung der Innenbereiche setzte der Berliner Malerbetrieb Guido Müller auf Sikkens.

01.jpg

Der neunschossige Gebäudekomplex in der Karl-Liebknecht-Straße wird auch “die Welle” genannt, wegen dem Fassadenband, das sich in unterschiedlicher Breite und Farbgebung wie eine Welle um das gesamte Gebäude zieht. Die Bauzeit für das neue Ramada Hotel betrug ein Dreivierteljahr: Um die Fertigstellung und Ausstattung in so kurzer Zeit zu gewährleisten, war eine genaue Abstimmung der verschiedenen Gewerke erforderlich. Mit bis zu 20 Mitarbeitern war Müller vor Ort, die Maler zogen Etage für Etage den vorarbeitenden Handwerkern hinterher. So konnten sie nach nur neun Monaten die umfangreichen Malerarbeiten abschließen. Denn nicht nur die 337 Zimmer und Suiten, auch die Flure, das Restaurant und die Konferenzbereiche des achtstöckigen Geäudes wurden farblich gestaltet.

02.jpg

Das Farbkonzept wurde von einem Innenarchitekten des Ramada-Hotels entworfen, die Auswahl der verwendeten Produkten traf der Malermeister selbst. “Zu Sikkens Produkten habe ich Vertrauen, da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis und ich habe im Laufe der Jahre nur gute Erfahrungen damit gemacht” begründet Guido Müller seine Wahl.

03.jpg

Für die farbigen Wände der Zimmer verwendete Müller die Kunststoff-Dispersionsfarbe Alphadur HD SF. Die Fahrstuhlflure sollten dem Wunsch des Innenarchitekten entsprechend an die anthrazitfarbene Außenfassade des Hotels erinnern. Um einen ähnlichen Effekt zu erzielen, wurden die Wände zunächst mit Chalix Decor Ancorante in weiß grundiert und danach mit Chalix Decor Finitura, einem Dekor-spachtel auf Kalkbasis, im entsprechenden Farbton gestaltet. Mit der Glättkelle wurde der Dekorspachtel sorgfältig aufgetragen, denn je nach Menge der aufgetragenen Farbe, Druck und Bewegungsführung der Glättkelle variiert das gestalterische Ergebnis erheblich.

Im Eingangsbereich, in den Fluren und in Restaurant und Bar wurden mit Alpha Metallic glänzende Effekte in gold und kupfer gesetzt. Hier reflektieren die Farbtöne im Inneren die goldene Welle des Fassaden-bandes und tragen so zum harmonischen und eleganten Gesamteindruck bei.

Hier wurden folgende Produkte verwendet

Alphadur HD SF

Alpha Metallic