star social-channel-googleplus surface account images colour extern-link map location store-on star brush paint-rol paint tester conditions delivery payment minus_16px plus_16px close_16px arrow-down_16px arrow-up_16px arrow-right_16px selected_16px email external-link social-facebook social-googleplus social-twitter list work business clients painters-icons-v2-source_pdf social-channel-facebook social-channel-instagram social-channel-instagram2 social-channel-twitter social-channel-youtube carrousel_prev carrousel_next download save-colour-off shopping-cart shopping-list store-finder search share save-colour-off2 save-colour-on info-off info-on workspace loader close

UPTOWN O2 ARENA

384 Stahlbetonsäulen im Uptown München neu lackiert Das Hochhaus Uptown München ist mit einer Höhe von 146 Metern nach dem Olympiaturm das zweithöchste Bauwerk und mit seinen 37 Stockwerken das höchste Gebäude der Stadt. Hauptnutzer ist der Mobilfunkbetreiber O2. Für den Einzug des neuen Mieters BMW in die ersten sechzehn Etagen beschichtete die Malereibetrieb Reinhold Knoll GmbH nun die 2.700 m² große Oberfläche von insgesamt 384 Stahlbetonsäulen.

Mit Kompetenz und Erfahrung

Bevor der Malerbetrieb im November 2011 mit der Arbeit an den Säulen begann, prüften Sikkens-Berater Thomas Steickart und Bauleiter Andreas Sausmekat den Zustand der Säulen und stimmten sich über die Wahl des Lackes und den Farbton ab. Denn seitens der Auftraggeber O2 und der Trockenbaufirma Baierl & Demmelhuber gab es konkrete Vorgaben: Der Lack musste mit einem Anstrich deckend sein, einen guten Verlauf aufweisen und vor allem geruchsarm sein, denn die neuen Mieter sollten direkt nach den Renovierungsarbeiten einziehen. Besonders wichtig war auch die Farb- und Glanzstabilität, da die Fassade des Turms komplett verglast ist und dadurch der Lichteinfall je nach Tageszeit und Himmelsrichtung variiert. Unter Berücksichtigung dieser Vorgaben empfahl Sausmekat den Lack Rubbol BL Satura. Auch der Farbton war vorgegeben: ein seidenglänzender Grauton. Thomas Steickart fand diesen im 4041 Color Concept Farbfächer von Sikkens.

Mieter folgten Malern auf dem Fuß

Die Maler lackierten zunächst eine Säule, die von den Auftraggebern als Muster für die Gesamtarbeiten freigegeben wurde. Sechs Mitarbeiter des Malerbetriebes gingen anschließend Stockwerk für Stockwerk ans Werk: Zuerst schliffen sie die alte matte Beschichtung mechanisch ab, anschließend trugen sie den neuen Lack einmal mit kurzflorigen Lackrollern auf. BMW als neuer Mieter folgte den Malern quasi auf dem Fuß in die neuen Räume: Die Mitarbeiter freuten sich insbesondere darüber, dass der Lack keine Gerüche hinterließ und sie ihre Arbeit sofort aufnehmen konnten. Bei der Endabnahme zeigten sich die Auftraggeber vom Ergebnis überzeugt.

Hier wurden folgende Produkte verwendet

Rubbol BL Satura